Ehrenamt

  • Platz der Deutschen Einheit 7
  • 63065 Offenbach/Main
  • Telefon 069 800 87 998
  • Telefax 069 801 01 774
  • info@hospizoffenbach.de

Foto: AdobeStock 

Ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wichtige Säulen der ambulanten Hospizarbeit. Sie begleiten Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige an dem Ort, an dem sie leben.

Ist eine ehrenamtliche Mitarbeit auch für Sie vorstellbar?

Wir freuen uns über alle, die uns bei unserer verantwortungsvollen Arbeit unterstützen möchten. Ob Sie sich für den ambulanten Hospizdienst entscheiden oder für die Trauerbegleitung ausbilden lassen: Jede Form der Mitarbeit ist willkommen!
Um sich auf die Sterbebegleitung vorzubereiten und Sicherheit zu gewinnen, bietet die Ökumenische Hospizbewegung einen Qualifizierungskurs an, der in Grund- und Aufbaukurs gegliedert ist. Beide Einheiten umfassen mit den Praktika ca. 185 Stunden.
Das Ziel der Qualifizierung ist, die persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf eine hospizliche Haltung hin zu fördern.
Die Kurswochenenden und Abendtermine dienen dazu, sich mit den eigenen Erfahrungen und Vorstellungen zu Sterben, Tod und Trauer auseinanderzusetzen, ambulante Strukturen und Arbeitsweisen im Netzwerk kennenzulernen und praxisbezogenen Themen, wie die Kommunikation mit den zu Begleitenden, Krankheitsbilder oder Umgang mit Schmerzen und verwirrten Menschen, sowie juristische Fragestellungen zu bearbeiten.
Praktika im Alten- und Pflegeheim, im Krankenhaus und bei einem ambulanten Pflegedienst sind verpflichtende Bestandteile der Qualifizierung zum Hospizhelfer oder -helferin.
Am Ende erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat.

Unter 069/80087998 bzw. per Mail an info@hospizoffenbach.de können sich Interessierte informieren und nach den nächsten Ausbildungsterminen erkundigen.